Seitenanfang : weiter zum Inhalt|
weiter zur Themennavigation|
Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern| Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten |
Wappen mit Link auf die Startseite des StMELF|
Kopfnavigation: weiter zur Position im Verzeichnisbaum|
Position im Verzeichnisbaum: weiter zum Inhalt|
StMELFÄmter für Ländliche EntwicklungNiederbayern
Inhalt: zurück zum Seitenanfang|

Herzlich willkommen beim Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern

Die Donau bei Aholfing, Landkreis Straubing-Bogen

Wir sind in Niederbayern für die Ländliche Entwicklung zuständig. Ziel unserer Arbeit ist es, zusammen mit den Gemeinden und ihren Bürgerinnen und Bürgern im ländlichen Raum die Lebens-, Wohn- und Arbeitsbedingungen durch Dorferneuerung und Flurneuordnung zukunftsgerecht zu gestalten. Aktuell geschieht dies immer mehr nach vorgeschalteten integrierten ländlichen Entwicklungskonzepten mit räumlichem Planungs-, Handlungs- und Umsetzungsansatz.

Eine besondere Stärke ist die Präsenz unseres Fachpersonals vor Ort. Dadurch steht von der Planung bis zur Umsetzung der Projekte kontinuierlich fachliches Know-how zur Verfügung. Beispielsweise übernimmt einer unserer Diplomingenieure den Vorsitz der örtlichen Teilnehmergemeinschaft. Er ist Dreh- und Angelpunkt bei der Geschäftsführung, den Planungen, den Verhandlungen und den Abstimmungen.

Alle unsere Projekte beinhalten das Grundprinzip Bürgermitwirkung und unsere Kernkompetenz Bodenmanagement, wodurch flexible und passende Lösungen für Bürger, Landwirte und Gemeinden vielfach erst möglich werden. Zu unserem Auftrag, unserem Angebot und unseren Instrumenten im Einzelnen verweisen wir auf die zentrale Darstellung zur Ländlichen Entwicklung (Zugang über die linke Menü-Leiste).

Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern
Dr.-Schlögl-Platz 1, 94405 Landau a.d. Isar
Tel.: 09951 940-0 Fax: 09951 940-215
E-Mail: poststelle@ale-nb.bayern.de

[Aktuelles]

Bild Leerstand in Niederbayern

Rückblick - 1. Niederbayerischer Leerstandskongress in Winzer

„Wie können wir Leerstand im Dorf verhindern?“ – Dieser Frage stellten sich die Besucher und Veranstalter des 1. Niederbayerischen Leerstandskongresses in Winzer. Das Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Niederbayern und die Regierung von Niederbayern luden dazu alle interessierten Bürgermeister und Architekten ein. Mehr ...

Aktuelles: Fachtagung am 11. Juni 2015 in Hirschaid

Dokumentation der Fachtagung „Starke Gemeinden – starkes Land“ am 11. Juni 2015 in Hirschaid

Für viele Gemeinden im ländlichen Raum wird es zunehmend schwieriger, ihren Bürgern hohe Lebensqualität und attraktive Wohnstandorte zu bieten. Dabei liegen in der aktiven Gestaltung mit den Bürgern und durch die Bürger große Potentiale. Deshalb gilt es, in der Gemeinde die richtigen Rahmenbedingungen für diese Gestaltungskräfte zu schaffen, um kreative Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Hierzu wurden durch erfolgreiche Praxisbeispiele sowie Vorträge und Diskussionen in der Tagung Lösungswege aufzeigt.

Aktuelles: Staatspreis 2015 - Dorferneuerung und Baukultur

Drei Bauprojekte in Niederbayern erhalten von Minister Brunner einen Staatspreis „Dorferneuerung und Baukultur“

Staatsminister Brunner hat privaten, gemeinnützigen und öffentlichen Bauherren 13 Staatspreise "Dorferneuerung und Baukultur" zuerkannt. Sie haben wichtige Beiträge zur Dorferneuerung geleistet und ortsbildprägende Gebäude erhalten und revitalisiert oder neue geschaffen. Staatspreise erhalten Dr. Giermeier (Rehberg, Gde. Drachselsried), der Heimat- und Volkstrachtenverein „d´ lustigen Hofbergler“ (Haibach) für neues Leben in alten Gemäuern und der Förderkreis Schloss Buchenau für die Schlossparkgestaltung. Die Preisträger werden am 29.10.2015 in München geehrt. Mehr...

Gruppenfoto Girls´Day 2015 - Die Schülerinnen mit Amtsleiter Spiller (re.), Maria Stuhlfelner (2.vo.re) und Projektleiter Peter Aigner (li.) vorm ALE Niederbayern -Landau -28. April 2015

Girls‘Day – Zehn Schülerinnen schnuppern am Amt für Ländliche Entwicklung in Landau

Am Girls´Day 2015 besuchten zehn technikbegeisterte Schülerinnen das Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Niederbayern, um das interessante und abwechslungsreiche Tätigkeitsfeld einer Vermessungstechnikerin bzw. -ingenieurin näher kennen zu lernen. Mehr...

Aktuelles: Dorferneuerungsrichtlinien DorfR 2015

Verbesserte Förderbedingungen und Vereinfachungen in der Dorferneuerung  PDF-Dokument

Mit den neuen Dorferneuerungsrichtlinien wird die Dorferneuerung auf hohem Niveau fortgeführt und in einigen Bereichen weiterentwickelt. Um die Innenentwicklung zu stärken, wurden u.a. die Förderobergrenzen für Einrichtungen der Nahversorgung und für Dorfgemeinschaftshäuser sowie für kulturhistorisch oder denkmalpflegerisch besonders wertvolle öffentliche Gebäude angehoben.

Logo ALE

Informationsfahrten - Dorfgemeinschaftshäuser

Das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern zeigte in je einer Fahrt südlich der Donau und nördlich der Donau vier Dorfgemeinschaftshäuser, die im Rahmen der Dorferneuerung entstanden sind.
Bürgermeister und engagierte Bürger stellten "ihr" Haus vor und berichteten über ihren Weg zum Dorfgemeinschaftshaus, über Bürgermitwirkung, über die Herausforderungen und Nutzungen. Mehr ...

Aktuelles: Staatspreis 2014 - Ergebnisbekanntgabe

Staatspreis 2014 – Minister Brunner zeichnet die Hochwasserfreilegung von Mitterndorf in der Dorferneuerung Neßlbach aus

Staatsminister Brunner hat 11 Projekte der Dorf- und Landentwicklung mit dem Staatspreis 2014 geehrt. Davon ging ein Staatspreis an die Dorferneuerung Neßlbach (Markt Winzer, Lkr. Deggendorf) für die Hochwasserfreilegung von Mitterndorf unter Berücksichtigung der topografischen Gegebenheiten. Die Ehrung der Sieger erfolgte am 13. November 2014 in der Münchner Residenz. Mit dem Staatspreis werden herausragende gemeinschaftliche und öffentliche Leistungen der Ländlichen Entwicklung aus rund 2 500 laufenden Projekten in Bayern gewürdigt.

Fotowettbewerb „Typisch Landleben? in Niederbayern heute“

Fotowettbewerb „Typisch Landleben? in Niederbayern heute“

„Typisch Landleben? in Niederbayern heute“ – so lautet der Titel des Fotowettbewerbs, den das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern und das Kreismuseum Bogenberg mit Unterstützung der Integrierten Ländlichen Entwicklung nord23 2014 veranstaltet hat. Mehr ...

Wappen Ringelai

Europäischer Dorferneuerungspreis für Ringelai

Die Gemeinde Ringelai erhielt die Auszeichnung in der höchsten Kategorie des Europäischen Dorferneuerungspreises 2014. In verschiedenen Kategorien wurden die teilnehmenden Orte bewertet und ausgezeichnet. Neben zwölf weiteren Gemeinden und Orten zählt Ringelai zu den Teilnehmern, die sich "durch eine ganzheitliche, nachhaltige und mottogerechte Dorfentwicklung von herausragender Qualität auszeichnen". Gesamtsieger der 29 teilnehmenden Gemeinden ist Tihany aus dem Bezirk Veszprém in Ungarn.

Aktuelles: Informationsplattform ländlicher Raum und Landentwicklung

Informationsplattform ländlicher Raum und Landentwicklung

Informationsplattform zur Entwicklung des ländlichen Raumes. Sie bietet zu aktuellen Themen erfolgreiche Projekte und Aktivitäten. Zusätzliche Dynamik schafft das Diskussionsforum. Bayernweit sind Weiterbildungen, Workshops und Exkursionen im Angebot.

[Videos]

Video - 1. Niederbayerischer Leerstandkongress am 22. Juli 2015 in Winzer

1. Niederbayerischer Leerstandkongress am 22. Juli 2015 in Winzer

Leerstehende Häuser und verödete Ortskerne sind auch bei uns in Niederbayern ein zunehmendes Problem. Diesem negativen Trend entgegenzuwirken, dieses Ziel hatte der erste Leerstandsmanagement-Kongress in Winzer. Organisiert wurde er vom Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern und der Impulsrunde „Innenentwicklung und Daseinsvorsorge“ des Aktionsprogramms Bayerwald – einer gemeinsamen Initiative der 5 Landkreise Regen, Freuyung-Grafenau, Deggendorf, Straubing-Bogen und Passau. © DonauTV

Video - Der Beamtenbund stellt den Ausbildungsberuf  "Techniker/in für Ländliche Entwicklung" vor

Der Beamtenbund stellt den Ausbildungsberuf "Techniker/in für Ländliche Entwicklung" vor

Deine Zukunft im öffentlichen Dienst – Bürgern und Gemeinden zur Seite stehen – Heimat und Region fit für die Zukunft machen - mit der Ausbildung zum/zur Techniker/in für Ländliche Entwicklung

Video - Die Initiative boden:ständig – zum Schutz von fruchtbarem Boden und sauberen Gewässern

Die Initiative boden:ständig – zum Schutz von fruchtbarem Boden und sauberen Gewässern

Warum ist der Schutz der fruchtbaren Böden so wichtig? Was können Landwirte tun? Wer kann als Partner die Landwirte unterstützen? Rund um den Rottauensee im Landkreis Rottal-Inn begleitet das ALE Niederbayern die Landwirte und Kommunen. © DonauTV